Home

Programm
  Engelweihamt
  Pontifikalamt
  Komplet und Prozession
  Chorgebet

Geschichte

Impressionen

Medieninformationen

Kontakt

Engelweihamt

Im Engelweihamt am Abend des 13. September wird der Inhalt der Engelweihlegende liturgisch nacherzählt und gleichzeitig sakramental vergegenwärtigt.

Die Legende dient für die Liturgie des Engelweihamtes gleich mehrfach als Vorbild:

Bischof Konrad aus Konstanz hatte eine nächtliche Vision der göttlichen Weihe und so wird der Gottesdienst beim Eindunkeln gefeiert. In der Legende trägt Christus bei der Weihe ein violettes Messgewand. Deshalb tragen Zelebrant und Assistenz bis zum heutigen Tag violette Messgewänder aus dem 17. Jahrhundert.

Im Anschluss an das Engelweihamt geht die Klostergemeinschaft in Prozession zu der von vielen Kerzen erleuchteten Gnadenkapelle. Dort wird mit einer Reliquie des Heiligen Kreuzes der feierliche Segen gespendet.